In Sprachurlaub Englisch lernen

Wer im Berufsleben steht und mit ausländischen Geschäftspartner zu tun hat, für den lohnt sich ein Sprachaufenthalt Englisch. Grund dafür ist, dass Englisch die Weltsprache Nummer Eins ist und in der ganzen Welt gesprochen wird. Insbesondere die jüngere Generation ist heute weltoffen und lernt gerne Englisch, auch weil es beim beruflichen Weiterkommen hilft. Dabei ist gerade die Englische Sprache im Vergleich zu Deutsch eine recht leichte Sprache und Englisch sprechen bedeutet, dass man Kompetenz ausstrahlt und sich neue Perspektiven und Möglichkeiten eröffnet. Die Welt und die Menschen können dank der englischen Sprache besser miteinander verbunden werden. In vielen Ländern der Welt ist Englisch bereits die zweite, inoffizielle Sprache, die man im Land spricht. Grund dafür ist, dass die Medien, insbesondere Filme und Musik nur in Englisch verfügbar sind in diesen Ländern. Die englische Sprache ist inzwischen in viele Lebensbereiche der Menschen vorgedrungen.

Foto: Thommy Weiss  / pixelio.de
Foto: Thommy Weiss / pixelio.de


Wichtig im Job

Vor allem ist es wichtig im Beruf heute Englisch sprechen zu können. Viele Unternehmen fördern die englischen Sprachkenntnisse ihrer Mitarbeiter auch entsprechend und zeigen ihnen den rechten Weg indem sie ihnen Sprachkurse oder gar Sprachaufenthalte im Ausland ermöglichen und sogar teils auch bezahlen. Wer in einem Unternehmen weiterkommen will auf der Karriereleiter, der muss heute Englisch sprechen können. Videokonferenzen mit den ausländischen Geschäftspartnern werden heute auch in Deutschland meist auf Englisch gehalten.

Englisch im Privatleben

Doch auch im Privatleben ist es heute teils wichtig, dass man Englisch sprechen bzw. verstehen kann. Es gibt viele Sender über Satellit, die nur englischsprachig sind. Wenn man sich diese ansieht, dann geht der Humor meist nicht so verloren, wie wenn es sich um eine Übersetzung handelt. Und wer Musiktexte versteht, der kann sich noch mehr mit den Künstlern identifizieren und kann auch deren Musik intensiver auf sich wirken lassen. Natürlich hat Englisch auch Vorteile, wenn man auf Reisen ist. Denn die Hinweisschilder auch in anderen Ländern sind, wenn sie zweisprachig sind, meist in englischer Sprache gehalten. Und das kann schon ausschlaggebend sein, ob man Probleme beim Reisen hat oder nicht. Man sagt auch häufig gerade beim Reisen schlägt Englisch eine Brücke zwischen Nationen, deren Sprache eigentlich sehr unterschiedlich ist.