Auf nach St. Moritz

So manche Ortschaft auf der Welt kann einen doch wirklich begeistern! Unter anderem gibt es die großen Städte, die einfach so jeder schon einmal besucht haben möchte. Darunter fallen natürlich Städte wie Paris, Rom, London oder Berlin, aber auch Wien und Prag sind immer sehr beliebt bei Fans von Historie und Kultur. Man kann aber auch sagen, dass eine Stadt oder Ortschaft nicht unbedingt sehr groß sein muss, um schön zu sein und um einfach auch für die Besucher attraktiv zu wirken. Da gibt es noch sehr viele andere Faktoren, die man berücksichtigen sollte. Unter anderem auch einfach den Spaßfaktor, den man in der jeweiligen Ortschaft erleben kann. Und wo sollte es schöner sein als in der Schweiz? Die Schweizer wissen, wie man Besucher glücklich macht und in Städten oder Orten wie z.B. dem schönen St. Moritz wird man sich schnell wohlfühlen.

Foto: Katharina Wieland Müller  / pixelio.de
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de


Über St. Moritz gibt es viele Geschichten

St. Moritz wurde benannt nach dem Patron der Stadt, den man auch in blauer Farbe auf dem gelben Hintergrund des Wappens sieht; nach dem heiligen Mauritius . Er ist der Patron und mehr oder minder das Gesicht für St. Moritz. Mit insgesamt etwas mehr als 5.000 Einwohnern kann man nicht behaupten, dass St. Moritz eine große Stadt ist oder sein könnte. Denn dafür leben dann doch nicht genug Menschen hier. Die kosmopolitische und multikulturelle Atmosphäre wird aber auch schon schnell deutlich, wenn man weiß, dass jeder dritte Einwohner in St. Moritz kein Schweizer Staatsbürger ist, sondern irgendwo aus dem Ausland kommt, um hier das Leben so richtig leben zu können, fernab von Stress und Hektik einer Gesellschaft, die im Leistungsdrang ihre Kinder frisst.

Ferien in St. Moritz werden nie langweilig

Die Ferien in St. Moritz können ganz verschieden aussehen, denn die Gemeinde hat einfach viele Möglichkeiten, wenn auch nicht die entsprechende Größe. Durch die Olympischen Winterspiele in den Jahren 1928 und 1948, die ebenfalls in St. Moritz stattfanden, wurde die Gemeinde erst so richtig bekannt. Seit dem ist der Wintersport ein wichtiger Faktor in der schönen Engadiner Ortschaft. Aber an sich ist St. Moritz auch ein Luftkurort, an dem sich Menschen mit Luftproblemen nur allzu gut erholen können. Durch die klare und saubere Bergluft wird man sich hier schnell besser fühlen, auch wenn man keine Atemwegserkrankungen hat.